Artikel-Schlagworte: „s&p 500“

Sommers Charttechnik-Signale

Sensation: Marktbreite Indizes wieder im bestmöglichen Marktzustand

In meiner Analyse zum S&P 500 am vergangenen Dienstag wies ich auf eine „insgesamt wenig befriedigende Marktlage“ hin. Aus diesem Grunde riet ich dazu, „eindeutige Marktsignale abzuwarten“.

Inzwischen haben wir die geforderten, eindeutigen Marktsignale. Und das ausgerechnet von einem Index, der mit rund 3.550 Aktien zu dem am breitesten aufgestellten an der Wall Street zählt. Doch damit nicht genug:

Das Point&Figure-Marktbarometer, der Bullish-Percent-Index (BPI) des NYSE Composite befand sich seit Ende Juli im Status eines „bestätigten Bärenmarktes“. Somit hatte er die Aufwärtsbewegung an den US-Börsen im August und September komplett ignoriert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Wall Street: Warten auf eindeutige Kaufsignale

Wir hatten gestern gemeinsam auf den Point&Figure-Chart des DAX geschaut. Dabei haben wir festgestellt, dass sich der deutsche Leitindex sozusagen zwischen „Baum und Borke bewegt“:

Der DAX befindet sich in einem intakten Verkaufssignal und ist von einem Kaufsignal noch rund 800 Punkte entfernt.

Dies gilt in ähnlicher Weise auch für die führenden Indizes der Wall Street, die wir heute einmal unter die Point&Figure-Lupe nehmen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Großanlegerverhalten derzeit reichlich unausgegoren

Das On-Balance-Volumen (OBV) verknüpft Umsatz und tägliche Kursveränderung miteinander und schreibt die so gewonnenen Daten kontinuierlich fort. Damit eignet sich dieser Indikator hervorragend dazu, das Verhalten der umsatzstärksten Investorengruppe an der Börse, der Großanleger, zu verfolgen.

Mit dem gestrigen Handelstag haben wichtige Marktindizes wie Dow Jones, S&P 500 und DAX fast exakt das an Boden gut gemacht, was sie seit dem 9. Oktober verloren hatten. So notierte der Dow Jones an jenem Tag bei 15.659 – das gestrige Tageshoch lag bei 15.653. S&P 500: 1928 – Schlusskurs gestern 1.927. DAX: 9.005 – Tageshoch gestern: 8.957.

Nun habe ich einmal die Entwicklung des OBV dieser 3 Marktindizes in den vergangenen 14 Tagen einander gegenüber gestellt. Das Ergebnis hat selbst mich verblüfft.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

VIX: Wall Street-Volatilität erreicht kritisches Niveau

Erhöhte Kursschwankungen sind ein untrügliches Zeichen für eine erhöhte Verunsicherung der Marktteilnehmer. Denn:

Wenn Sie großes Vertrauen in eine positive Entwicklung des Aktienmarktes haben, gibt es wenige Gründe, bestehende Positionen zu veräußern. Sind Sie jedoch – in aller Regel auch aufgrund der Nachrichtenlage – unsicher bezüglich des künftigen Trends, dann neigen Sie dazu, schneller Kauf- oder Verkaufsentscheidungen zu treffen.

Die Zunahme an Verkäufen führt zu erhöhten Kursschwankungen, auch Volatilität genannt. Die Beobachtung diese Volatilität kann Ihnen daher wichtige zusätzliche Erkenntnisse zur Markteinschätzung liefern.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Jetzt auch noch der Nasdaq 100!

Von Zeit zu Zeit schaue ich in Sommers Charttechnik-Signale für Sie auf die Bullish-Percent-Indizes (BPIs) der US-Indizes.

Dieser aus der Point&Figure-Strategie stammende Indikator spiegelt das Verhalten der Großanleger wider. Damit ist er vergleichbar mit dem On-Balance-Volumen aus der traditionellen Charttechnik und liefert ebenfalls wichtige Hinweise für den Aktienmarkt.

Und hier gibt es diesmal wenig Erfreuliches zu berichten: Denn seit letztem Donnerstag befindet sich nun auch der letzte BPI eines wichtigen US-Markt-Index in dem für uns Investoren schlechtesten Marktzustand.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Die Masse der Investoren liegt regelmäßig falsch

Viele Investoren handeln zumeist das, was sie glauben. Sie bilden sich eine Meinung zur künftigen Marktentwicklung. Und wenn diese Meinung halbwegs gefestigt ist, setzt die sogenannte „selektive Wahrnehmung“ ein. Gemeint ist damit:

Obwohl wir annehmen, stets alle Informationen in uns aufzunehmen, neigen wir dazu, nur noch die Informationen zu registrieren und zu nutzen, die unsere Meinung stützen.

Wenn wir uns jedoch eine Meinung zur Marktentwicklung bilden und daran unerschütterlich festhalten, dann ist das der erste Schritt ins finanzielle Desaster. Aktuell glauben eine Menge Investoren, die Wall Street wäre reif für eine massive Korrektur …

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Wall Street: Nicht gerade die schlechtesten Perspektiven

Nachdem wir zuletzt – aufgrund der etwas heikleren Charttechnik – etwas mehr auf den DAX geschaut haben, möchte ich heute mal wieder mit Ihnen gemeinsam die Lage an der Wall Street analysieren.

Dazu habe ich den S&P 500 gewählt, der bekanntlich die Kursentwicklung der 500 US-Unternehmen mit der größten Marktkapitalisierung nachvollzieht. Dadurch erhalten wir ein besseren Überblick über den breiten Markt, als wenn wir lediglich auf den Dow Jones mit seinen 30 Werten schauen.

Dies tue ich heute mit Hilfe der Point&Figure-Charttechnik. Wir beginnen mit dem aktuellen Marktzustand und schauen dann auf den Index selbst.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Deutschland ist Weltmeister: Der DAX allerdings nicht!

Herzlichen Glückwunsch an die deutsche Fußball-Nationalmannschaft! Sie krönte eine überwiegend souveräne Leistung bei der Weltmeisterschaft in Brasilien mit einem Sieg des Willens im Finale gegen ebenbürtige Argentinier.

Leider können wir Ähnliches von der DAX-Leistung im bisherigen Jahresverlauf nicht sagen. Die ist nämlich alles andere als weltmeisterlich.

Ein Chart-Vergleich mit dem S&P 500 fördert die traurige Wahrheit zutage.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Die Wahrheit über Mega-Kursgewinner – Teil 1

Aktien, die sich im Kurs verdoppeln oder gar vervielfachen. Und die man dann auch noch in dieser Phase im eigenen Depot hält. Das ist wohl ein Traum vieler Privatanleger.

In der harten Börsenrealität sind solche Mega-Kursgewinner indes eher selten. Ich möchte daher mit einigen Mythen um diese illustre Aktien-Spezies einmal „aufräumen“.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Und noch ein Argument für eine Sommer-Rallye

Die Volatilität, also die Schwankungsbreite eines Marktes, ist ein feines Instrument der Charttechnik, um den Aktienmarkt besser einschätzen zu können.

Besonders angenehm ist indes, dass sie sich, wie die Aktienmärkte selbst, in Trends bewegt. Entsprechend kann die Volatilitätsentwicklung mit Werkzeugen wie Trend-Linien, Widerstand oder Unterstützung analysiert werden.

In Deutschland zeichnet der Volatilitätsindex VDAX die Kursschwankungen der DAX-Aktien nach, in den USA der VIX die der Werte des S&P 500.

Dort hat sich in den vergangenen Monaten ein interessantes Chartmuster ergeben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
Januar 2018
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!