Artikel-Schlagworte: „mdax“

Sommers Charttechnik-Signale

Ausführliche Analyse: ATX (Österreich)

Heute setze ich die Analyse der bedeutenden Marktindizes in Europa und den USA mit dem österreichischen Leitindex ATX fort. Intention ist, Ihnen einen ausführlichen Überblick über Chancen und Risiken der aktuellen Aktienmarkt-Lage zu vermitteln und dabei die individuelle Verfassung der jeweiligen Marktsegmente zu betrachten.

Bislang hatte ich für Sie bereits DAX, MDAX, SDAX und TecDAX unter die Lupe genommen. Geplant sind noch der schweizerische SMI Kursindex und danach die wichtigsten Indizes der Wall Street. Um für alle besprochenen Indizes eine gleichartige Betrachtung zu gewährleisten, verwende ich bei allen Analysen einen vierteiligen Überblick-Chart.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Ausführliche Analyse: TecDAX

Zu Beginn des neuen Jahres analysiere ich für Sie die Charttechnik und damit gleichzeitig die Aussichten wichtiger Marktindizes in Europa und den USA. Auf diese Weise erhalten Sie einen ausführlichen Überblick über Chancen und Risiken der aktuellen Aktienmarkt-Lage und die individuelle Stärke der jeweiligen Marktsegmente.

Nach DAX, MDAX und SDAX steht heute der TecDAX auf dem Programm. In weiteren Beiträgen wird es um wichtige Märkte in Europa und den USA gehen. Um Ihnen für die besprochenen Indizes eine gleichartige Betrachtung zu bieten, verwende ich bei allen Analysen einen vierteiligen Überblick-Chart.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Ausführliche Analyse: SDAX

In den ersten Beiträgen des neuen Jahres schaue ich für Sie auf die Charttechnik und damit zugleich auf die Perspektiven wichtiger Marktindizes in Europa und den USA. So erhalten Sie einen Überblick über Chancen und Risiken der aktuellen Aktienmarkt-Lage.

Nach DAX und MDAX schaue ich als nächstes für Sie auf den SDAX und den TecDAX. Geplant sind zudem Beiträge zum sowie wichtiger Märkte in Europa und den USA. Um Ihnen für die besprochenen Indizes eine gleichartige Betrachtung zu bieten, verwende ich bei allen Analysen einen vierteiligen Überblick-Chart.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Ausführliche Analyse: MDAX

In den kommenden Beiträgen schaue ich – wie angekündigt – für Sie auf die Charttechnik und damit zugleich auf die Perspektiven wichtiger Marktindizes in Europa und den USA.

Nach dem Start gestern mit dem DAX analysiere ich heute den MDAX für Sie. Geplant sind zudem Chartanalysen zum SDAX und TecDAX sowie zu wichtigen Märkten in Europa und den USA. Um Ihnen für alle besprochenen Indizes eine gleichartige Betrachtung zu bieten, verwende ich bei allen Chartanalysen einen vierteiligen Überblick-Chart.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Ausführliche Analyse: DAX

In der vergangenen Woche hatte ich Ihnen versprochen, nach und nach auf die Charttechnik und damit zugleich auf die Perspektiven weiterer, wichtiger Marktindizes in Europa und den USA schauen.

Diesen Analyse-Zyklus beginnen wir zunächst mit den deutschen Indizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX. Später schauen wir dann noch auf wichtige Märkte in Europa und den USA. Um Ihnen für alle besprochenen Indizes eine gleichartige Betrachtung zu bieten, verwende ich einen sogenannten vierteiligen Überblick-Chart.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Den Märkten den Puls fühlen

Wenn Sie Ihren Investment-Erfolg auf Dauer optimieren möchten, dann sollten Sie stets auch ein Auge auf die Entwicklung des Gesamtmarktes werfen.

Studien belegen nämlich, dass in Abwärtstrends 75% bis 85% aller gehandelten Aktien mehr oder weniger stark an Wert verlieren. In Aufwärtstrends kehrt sich dieses Verhältnis um. Das bedeutet:

In Abwärtstrends stehen Ihren Chancen 1:4, eine Gewinneraktie im Depot zu haben. Ich nutze daher schon seit vielen Jahren Instrumente, um den eigenen Investitionsgrad dem Markttrend anzupassen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Signale für baldige Wiederaufnahme des Aufwärtstrends

Vor exakt einer Woche hatte es den Anschein, als sei der Rutsch des DAX unter sein ehemaliges Allzeithoch bei 8.151 nur eine temporäre Erscheinung gewesen.

Das Absacken unter die 8.000er-Marke war zwar ebenfalls nur kurzzeitig, zeigt jedoch eine strukturelle Schwäche des deutschen Leitindex: Starke Märkte, die in neue Kursdimensionen vorrücken, fallen nicht mehr unter die alten Bestmarken zurück – der Dow Jones ist da das Paradebeispiel. Im nationalen und internationalen Vergleich hat der DAX im bisherigen Jahresverlauf klar das Nachsehen.

Immerhin gibt es Charttechnik-Signale, die auf ein baldiges Ende der nun seit vier Wochen andauernden Korrektur hindeuten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Chart der Woche (Stand: 07.12.2012)

MDAX bleibt auf absehbare Zeit der Star unter den deutschen Indizes

Am 7. Oktober 2012 war der MDAX zuletzt mein Chart der Woche, als ich Ihnen schrieb:

Während der DAX noch an der Überwindung des Vorjahreshochs bei 7.600 arbeitet, hat der MDAX dies bereits im August und September – wenngleich auch nur hauchdünn – erledigt.

Seinerzeit notierte der Index für die mittelgroßen Unternehmen bei rund 11.350 Zählern. Am Freitag markierte der MidCap-Index mit 11.896,93 ein neues Allzeithoch. Damit hat er seit Oktober weitere knapp 550 Zähler zugelegt, während der DAX gerade einmal gute 100 Punkte draufsatteln konnte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Chart der Woche (Stand: 26.10.2012)

Verwirrung an der Wall Street

Betrachten Sie einmal die nachfolgende Chartzusammenstellung der 6 wohl wichtigsten amerikanischen Markt-Indizes. Fällt Ihnen etwas auf?

 

CdW_121026_Narktüberblick USA

 

Eines haben alle 6 Indizes gemeinsam: Die durch die gestrichelten violetten Linien gekennzeichneten Vorjahreshochs konnten im September unisono überboten werden. Inzwischen jedoch notieren alle Segmente wieder darunter. Nicht gut.

Hierin unterscheiden sich die US-Indizes übrigens von den deutschen Pendants: Bis auf den MDAX gelang dieses Kunststück noch keinem.

Doch es fällt noch etwas auf: Die unteren 3 Indizes haben ihre seit September / Oktober 2011 bestehenden Aufwärtstrends nach unten durchbrochen. Interessanterweise sind dies die Technologieaktien (Nasdaq 100 und Nasdaq Composite) und die Nebenwerte, in Gestalt des S&P Smallcap 600.

Während also die hochkapitalisierten Aktien aus dem Dow Jones und dem S&P 500 (noch) intakte Aufwärtstrends aufweisen, geben High-Tech und Nebenwerte ein deutliches Warnsignal. Dies ist deshalb ungewöhnlich, weil die Technologietitel in aller Regel im Aufwärtstrend vorweg marschieren.

Um die Verwirrung komplett zu machen: Der mit knapp 3.200 enthaltenen Aktien am breitesten aufgestellte NYSE Composite ist von einem Verkaufssignal am weitesten entfernt.

________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________

Chart der Woche (Stand: 05.10.2012)

Die anderen diskutieren noch drüber, der MDAX macht es vor

 

So lässt sich die Charttechnik in den deutschen Markt-Indizes derzeit wohl am treffendsten charakterisieren: Während der DAX noch an der Überwindung des Vorjahreshochs bei 7.600 arbeitet, hat der MDAX dies bereits im August und September – wenngleich auch nur hauchdünn – erledigt.

 

CdW_121005_MDAX

 

In der vergangenen Woche generierte der MidCap-Index eine lange weiße Kerze – stets ein Signal für einen kräftigen Aufwärtstrend. Tatsächlich war es die längste weiße Kerze seit dem Beginn des Aufwärtstrends im Juni (grün unterlegt).

So wie jene Kerze die Initialzündung für die folgende Aufwärtsbewegung war, könnte die aktuelle Kerze nun den Angriff auf neue Allzeithochs in die Wege leiten.

Auf jeden Fall hat der MDAX erstmals über dem Vorjahreshoch von 11.258,91 geschlossen. Auch das ist ein Zeichen von Stärke.

Bis zum Rekordhoch aus dem Jahr 2007 fehlten in der Spitze nur 85 Zähler. Ich rechne daher in der vor uns liegenden Handelswoche zumindest mit einer Attacke auf die alte Bestmarke.

Tatsächlich rechne ich damit, dass der MDAX am kommenden Freitag auf einem neuen allzeithoch schließt, also über der Marke von 11.493,68!

________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
Dezember 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms