Artikel-Schlagworte: „Großinvestoren“

Sommers Charttechnik-Signale

Auf www.timingismoney.de oder alternativ auf meinem YouTube-Kanal (einfach nach “Andreas Sommer” suchen) steht eine neue Video-Analyse für Sie bereit (erstellt am 03.09.2014):

Warum US-Technologieaktien noch mindestens +10% bis +12% Kurspotenzial besitzen

 

Eine aktuelle Video-Analyse (erstellt am 03.09.2014) zum Nasdaq Composite. Dieser amerikanische Index spiegelt die Kursentwicklung von gut 2.600 Technologie-Unternehmen wider.

Zunächst zeige ich Ihnen in dieser Video-Analyse, warum US-Aktien derzeit eindeutig stärker laufen als ihre europäischen “Kollegen”. Weiterhin werden Sie erkennen, warum die Technologieaktien wiederum einen klaren Vorsprung vor den Standardaktien und den Small Caps (kleine Aktiengesellschaften) haben.

Anhand des Tages-Charts zeige ich in meiner Video-Analyse dann, auf welche Weise die Nasdaq bereits im Juni ihre jetzt entfaltete Rallye angekündigt hat. Danach zeige ich Ihnen, dass diese Rallye von der wichtigsten Käufergruppe am Aktienmarkt gestützt wird: den Großinvestoren.

Anhand eines bis 1989 zurückreichenden Monats-Charts definiere ich dann das Kursziel für den Nasdaq Composite (aktuell: 4.598 Punkte): Es liegt bei mindestens 5.132 Zählern.

Dieses Kursziel wird schon jetzt weitgehend vom Point&Figure-Chart unterstützt, wie der letzte Chart meiner Video-Analyse dokumentiert.

 

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Sommers Charttechnik-Signale

Wall Street: Nicht gerade die schlechtesten Perspektiven

Nachdem wir zuletzt – aufgrund der etwas heikleren Charttechnik – etwas mehr auf den DAX geschaut haben, möchte ich heute mal wieder mit Ihnen gemeinsam die Lage an der Wall Street analysieren.

Dazu habe ich den S&P 500 gewählt, der bekanntlich die Kursentwicklung der 500 US-Unternehmen mit der größten Marktkapitalisierung nachvollzieht. Dadurch erhalten wir ein besseren Überblick über den breiten Markt, als wenn wir lediglich auf den Dow Jones mit seinen 30 Werten schauen.

Dies tue ich heute mit Hilfe der Point&Figure-Charttechnik. Wir beginnen mit dem aktuellen Marktzustand und schauen dann auf den Index selbst.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Was DAX und Raumschiff Enterprise bald gemeinsam haben könnten

Großinvestoren wechseln zwischen den drei großen Anlageklassen Aktien, Anleihen und Rohstoffe hin und her. Stets geht es dabei nur um eines: Die bestmögliche und wahrscheinlichste Rendite für das eingesetzte Kapital zu generieren.

Sehen die Großanleger nur noch geringe Chancen für den Aktienmarkt, switchen sie entweder auf Rohstoffe oder Anleihen, je nachdem, wo die höhere Rendite zu erwarten ist.

In den vergangenen Wochen rotierte das Großkapital aus deutschen Aktien in deutsche Staatsanleihen. Nun scheint die Zeit reif für eine Rück-Rotation.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Börsenklima USA: Nehmen Sie vorsichtshalber einen Schirm mit!

Die Charttechnik bietet uns diverse Hilfsmittel zur Beurteilung der Marktlage an. Doch welchen Nutzen bringen Ihnen die Erkenntnisse daraus? Nun:

Das ist durchaus vergleichbar mit Ihrem Wetter-Barometer daheim. Wenn Sie morgens aus dem Haus gehen, möchten Sie vermutlich passend zur während des Tages herrschenden Wetterlage gekleidet sein. Kündigt sich Regen an, werden Sie es zu schätzen wissen, einen Schirm eingesteckt zu haben.

Eine Einschätzung des Börsenklimas hilft Ihnen also bei der Beurteilung, ob der Investitions-Grad Ihres Depots der aktuellen Börsenlage angepasst ist. In der Rubrik Börsenklima auf meiner Internetseite liefere ich Ihnen dazu Woche für Woche Anhaltspunkte mit den von mir entwickelten Indikatoren.

Ein ebenfalls hilfreiches Werkzeug ist der Bullish Percent-Index aus der Point&Figure-Strategie.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Wall Street derzeit klar stärker – Großinvestoren weichen nicht

Gestern hatte ich die derzeit heikle Charttechnik des DAX untersucht. Die Wall Street präsentiert sich demgegenüber in einer klar besseren Verfassung.

Hinzu kommt: Während die Großinvestoren hierzulande mit dem Gedanken eines Rückzugs aus dem DAX „spielen“, sorgen sich die amerikanischen Großanleger herzlich wenig um die Konsolidierung der letzten 18 Tage.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Nasdaq Composite auf dem Sprung

Auch wenn sich die Point&Figure-Charttechnik von ihrer Struktur her klar von der traditionellen Charttechnik unterscheidet: Nach meiner langjährigen Erfahrung kommen beide Strategien in ihrer Beurteilung der Märkte und Aktien in gefühlt 90% aller Fälle zu gleichartigen Ergebnissen.

Mal gibt die eine, mal die andere Charttechnik etwas früher Hinweise. In meinem gestrigen Beitrag hatte ich Ihnen dokumentiert, dass Point&Figure in der aktuellen Börsenphase schon optimistischer ist.

Heute möchte ich Ihnen anhand des Nasdaq Composite aufzeigen, warum sich die herkömmliche Chartanalyse-Methode bis dato noch schwertut, eine ähnlich positive Beurteilung abzugeben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Warum US-Technologie-Aktien jetzt riesiges Gewinnpotenzial besitzen

Am vergangenen Donnerstag hatte ich Sie in meiner Video-Analyse auf eine wichtige Verbesserung im Marktzustand der Wall Street aufmerksam gemacht. In der Point&Figure-Charttechnik wird dieser mit Hilfe des Bullish-Percent-Index analysiert.

Bei den hier möglichen vier Marktzuständen (zwei bullishe und zwei bearishe) war der S&P 500 als erster unter den marktbreiten Indizes am letzten Mittwoch in den Status Bull Confirmed (bestätigter Bullenmarkt) gewechselt. Das ist das für uns Anleger bestmögliche Umfeld für Aktien-Investments.

Inzwischen haben zwei weitere Indizes eine Verbesserung erreichen können: Der NYSE Composite und der Nasdaq Composite sind endlich aus ihrer Lethargie erwacht. Das bedeutet:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Auf www.timingismoney.de oder alternativ auf meinem YouTube-Channel steht eine neue Video-Analyse für Sie bereit:

Bullish-Percent-Index des S&P 500: Bestmöglicher Marktzustand erreicht!

Eine aktuelle Video-Analyse (erstellt am 05.06.2014) zum Bullish-Percent-Index (BPI) des Standard & Poors 500 Index. Der BPI  stammt aus der Point&Figure-Strategie und beschreibt den Zustand eine Marktes.

Gestern hat dieser wichtige Index der Wall Street den besten von vier möglichen Zuständen für uns Investoren erreicht: Bull Confirmed, also “Bestätigter Bullenmarkt”.

Was es damit auf sich hat, erkläre ich Ihnen in meiner Video-Analyse. Ganz nebenbei erhalten Sie noch einen Crash-Kurs zur Point&Figure-Strategie!

 

Auf die Diskrepanz zwischen den US-Marktindizes und dem Marktzustand, den Bullish-Percent-Indizes (BPI) hatte ich bereits in zwei Beiträgen zur Point&Figure-Charttechnik Anfang und Mitte Mai hingewiesen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Eine vielversprechende Intermarket-Analyse

Oft sind wir derart in die Jagd nach interessanten neuen Aktien vertieft, dass wir den Blick für das große Ganze vernachlässigen. Ich habe es daher für mich schon vor langer Zeit zu einer Regel gemacht, mindestens einmal im Monat auf die wichtigsten Märkte zu schauen.

Gemeint ist damit eine Intermarket-Analyse (Analyse der Beziehungen zwischen unterschiedlichen Märkten). Ich betrachte also nicht nur die meiner Ansicht nach wichtigsten Aktien-Indizes, sondern auch die Märkte, die Einfluss auf den Aktienmarkt ausüben.

So schaue ich für das Markt-Barometer meines Börsendienstes Momentum-Trader „Gewinne mit Wachstumsaktien“ ohnehin an jedem Wochenende neben DAX & Dow Jones auf die Umlaufrendite, den Volatilitätsindex VDAX, den Euro / USD sowie auf den Ölpreis. Daneben sind für mich mindestens zum Monatsultimo der Schweizerische SMI-Index, der österreichische ATX sowie der MDAX und natürlich der Goldpreis interessant.

Bei meiner gestrigen „Global-Analyse“ der Charttechnik ist mir etwas Interessantes aufgefallen. Und das möchte ich Ihnen nicht vorenthalten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

So sollte ein Aufwärtstrend ausschauen!

Was die Aktienmärkte antreibt, sind nicht die Käufe von Ihnen oder mir. Sie tragen zum Auftrieb bei, sicher. Aber grad mal so viel wie ein Wassertropfen im Eimer. Die wirkliche Triebkraft steckt im sogenannten „Big Money“, dem „Großen Geld“.

Das große Kapital stammt von Investmentfonds, Hedge-Fonds, Pensionsfonds und Vermögensverwaltungen, aber auch Banken und Versicherungen. Wo Sie und ich 50 oder 100 Siemens-Anteile ordern, kaufen diese Institutionen 50.000 oder 100.000 Aktien des deutschen Großkonzerns.

Darum ist die Beteiligung der Großinvestoren ein wichtiges Indiz dafür, ob ein Aufwärtstrend auf gesunden Beinen steht. Deren Teilnahme lässt sich anhand der Umsätze oder fortgeschrittener Charttechnik-Indikatoren, wie beispielsweise des On-Balance-Volumens, nachvollziehen.

Und genau diese Beteiligung fehlt mir beim derzeitigen Kursaufschwung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
Oktober 2018
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!