Artikel-Schlagworte: „bärenmarkt“

Sommers Charttechnik-Signale

Langfristiger DAX-Trend mindestens angeschlagen

Beim Studium der Rubrik „Börsenklima“ auf meiner Internetseite www.timinigismoney.de werden Ihnen am Wochenende gewiss schon einige wichtige Details aufgefallen sein:

- Mit dem TecDAX als letztem Mitglied befinden sich nunmehr alle von mir beobachteten 7 Marktsegmente (1 internationales und 6 deutsche) in einem Verkaufssignal.

- Seit dem Wochenende ist aus Sicht der Trend-Zyklen mittelfristig ein Bärenmarkt zu konstatieren.

- Der Anteil der langfristigen MACD-Kaufsignale (auf Monatsbasis) für weltweit 93 Indizes ist von 46,2% auf nur noch 30,1% gefallen.

Heute möchte ich Ihnen zeigen, wie sich die langfristigen MACD-Signale für den DAX entwickelt haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Wall Street komplett in einem bestätigten Bärenmarkt

Wie Sie wissen, schaue ich bei den US-Indizes regelmäßig auf die Entwicklung der Bullish-Percent-Indizes. Dieser Indikator aus der Point&Figure-Charttechnik bietet uns Aufschluss darüber, was die Großinvestoren so umtreibt.

Als ich die BPIs vor gut zwei Wochen zuletzt für Sie analysiert hatte, mussten wir für drei der vier wichtigsten US-Indizes den für uns Investoren schlechtesten Marktzustand konzedieren.

Lediglich der Nasdaq Composite widersetzte sich dem allgemeinen Abwärtstrend. Doch das ist inzwischen auch nicht mehr der Fall!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Nasdaq Composite hält die Wall Street-Fahne hoch

In der vergangenen Handelswoche gab der Dow Jones die in der Woche zuvor erreichten Gewinne komplett wieder ab. Der NYSE Composite sowie der S&P 500 büßten einen Großteil der zuvor erzielten Zuwächse wieder ein.

Lediglich der Nasdaq Composite widersetzte sich dem allgemeinen Abwärtstrend: Hier fiel der Rückschlag ausgesprochen glimpflich aus.

Das gilt auch für das Börsenklima, das an der Wall Street zuletzt wieder rauer geworden ist.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Markttrend Wall Street: Zwischen Hoffen und Bangen

Während der DAX zuletzt zumindest einen klaren Abwärtstrend demonstrierte, ist die Lage an der Wall Street weiterhin unausgegoren:

Um das zu veranschaulichen, schaue ich für Sie heute mal wieder auf die Bullish-Percent-Indizes (BPI) von S&P 500 sowie vom Nasdaq Composite.

Wie Sie inzwischen wissen, sind das die Indikatoren aus der Point&Figure-Charttechnik, die uns ebenfalls einen Eindruck vom derzeit herrschenden Börsenklima verschaffen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Bären-Alarm an der Wall Street

Die Lage am amerikanischen Aktienmarkt hat sich in der abgelaufenen Handelswoche klar verschlechtert. Daran ändert auch die Aufwärtsbewegung vom vergangenen Freitag nichts.

Wie Sie es von mir kennen, achte ich stets akribisch auf das Börsenklima: Entsprechend widme ich auf meiner Webseite www.timingismoney.de diesem Thema eine komplette Rubrik, in der ich Ihnen von mir selbst entwickelte Indikatoren vorstelle und im Wochen-Rhythmus analysiere.

Doch auch die Point&Figure-Charttechnik hält mit dem Bullish-Percent-Index eine attraktive Möglichkeit bereit, den aktuellen Marktzustand zu überprüfen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Auf www.timingismoney.de oder alternativ auf meinem YouTube-Kanal (einfach nach "Andreas Sommer" suchen) steht eine neue Video-Analyse für Sie bereit (erstellt am 22.12.2014):

 

Das Jahr 2014 war an den Aktienmärkten geprägt von extrem hoher Volatilität, die darüber hinaus noch selbst außerordentlich schwankte. Ein Vergleich mit dem Jahr 2013 macht den Unterschied schnell deutlich.

Die Wall Street hatte 2014 klar die Nase vorn. Das dokumentiert ein Überblick über 5 US-Indizes sowie die Leitindizes von Deutschland (DAX), Schweiz (SMI Kursindex) und Österreich (ATX). Mit einer Ausnahme haben alle US-Indizes ihre Allzeithochs bzw. Jahreshochs im letzten Quartal signifikant ausgebaut.

Die enormen Marktschwankungen machten es uns Investoren nicht einfach, im zu Ende gehenden Börsenjahr eine ordentliche Performance zu erzielen. Die Volatilitätsindizes VDAX (Deutschland) und VIX (USA) zeigen das Ausmaß dieser Ausschläge.

Dafür fällt der Ausblick auf 2015 außerordentlich positiv aus. Und hier gibt es vor allem zwei Argumente, die mich sehr optimistisch stimmen:

1. Der Ölpreis. Die Kurshalbierung, die wir seit dem Sommer sehen, wirkt schon bald wie ein gigantisches Konjunkturprogramm. Das zeigt ein Blick in die Historie.

2. Der Marktzustand der Wall Street: Die beiden größten Indizes (NYSE Composite und Nasdaq Composite) sind bereits in dem für uns Investoren bestmöglichen Marktzustand Status Bull Confirmed (bestätigter Bullenmarkt). Der S&P 500 sowie der Nasdaq 100 haben dazu soeben die Voraussetzungen geschaffen.

Das Börsenjahr 2015 wird uns daher nach meiner Einschätzung einen spektakulären Aufwärtstrend bescheren und das durchwachsene Jahr 2014 schnell vergessen lassen!

 

Hinweis: Sommers Charttechnik-Signale geht in die Winterpause. Die nächste Ausgabe erscheint am 5. Januar 2015.

Ich bedanke mich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit und das Vertrauen, das Sie mir im Jahr 2014 entgegen gebracht haben und wünsche Ihnen und Ihren Familien ein geruhsames und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Übergang ins neue Börsenjahr 2015.

 

Ihr Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
November 2017
M D M D F S S
« Aug    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!