Artikel-Schlagworte: „aktienmarkt“

Sommers Charttechnik-Signale

Drei mögliche Szenarien, wohin der DAX noch fallen könnte

Trotzdem die Kurse in China heute erneut um mehr als 8% eingebrochen sind, hält der DAX dagegen: Während ich diese Zeilen schreibe, notiert er knapp über der 10.000er-Marke du rund +4% im Plus.

Ich wage indes zu bezweifeln, dass damit der „Spuk“ am Aktienmarkt schon wieder vorüber ist.

Daher werde ich dennoch auf die im gestrigen Beitrag gestellte Frage antworten, wohin uns die Abwärtsreise im DAX im schlimmsten Fall führen kann.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Langfristiger DAX-Trend mindestens angeschlagen

Beim Studium der Rubrik „Börsenklima“ auf meiner Internetseite www.timinigismoney.de werden Ihnen am Wochenende gewiss schon einige wichtige Details aufgefallen sein:

- Mit dem TecDAX als letztem Mitglied befinden sich nunmehr alle von mir beobachteten 7 Marktsegmente (1 internationales und 6 deutsche) in einem Verkaufssignal.

- Seit dem Wochenende ist aus Sicht der Trend-Zyklen mittelfristig ein Bärenmarkt zu konstatieren.

- Der Anteil der langfristigen MACD-Kaufsignale (auf Monatsbasis) für weltweit 93 Indizes ist von 46,2% auf nur noch 30,1% gefallen.

Heute möchte ich Ihnen zeigen, wie sich die langfristigen MACD-Signale für den DAX entwickelt haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Eine überraschende Erkenntnis beim „Chart-Kramen“

Auf der Suche nach reizvollen Themen für meine Newsletter „krame“ ich immer mal ganz gerne in früher erstellten Chart-Vorlagen herum. Dabei sprang heute ein Vergleich der vier wichtigsten deutschen Indizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX ins Auge.

Zunächst interessierte mich eigentlich nur, wie sich diese Indizes vom Tief im Oktober des vergangenen Jahres bis dato entwickelt haben. Das Ergebnis war eigentlich wie erwartet.

Überrascht war ich indes von etwas anderem …

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Griechenland-Aktien: Greife nie in ein fallendes Messer!

Als im Jahr 2000 die Internet-Blase platzte, hätte wohl niemand ernsthaft geglaubt, dass sich daraus einer der übelsten Abwärtsbewegungen in der Börsengeschichte entwickeln würde:

Bis zum März 2003 verlor der TecDAX, der Vorgänger des Nemax (Neuer Markt Index), satte -95% vom Allzeithoch im März 2000. Wer innerhalb dieses dreijährigen Abwärtstrends versuchte, „dagegen“ zu halten und auf Schnäppchenkäufe setzte, der hat sich mit hoher Wahrscheinlichkeit übel die „Finger verbrannt“.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Deutsche Aktien sind noch nicht überm Berg

In einem Aufwärtstrend steigen etwa 75% aller Aktien. Die restlichen 25% der Anteile sinkt entgegen dem allgemeinen Trend oder laufen bestenfalls seitwärts. In einem Abwärtstrend kehrt sich diese Relation um.

Daher ist es für Sie unerlässlich, vor dem Investieren Ihres hart verdienten Kapitals, zunächst einmal auf die aktuelle Markt-Tendenz zu schauen. In der Rubrik „Börsenklima“ auf meiner Internetseite www.timingismoney.de biete ich Ihnen dazu eine regelrechte Batterie von selbst entwickelten Indikatoren.

Falls Sie diese von mir an jedem Wochenende aktualisierte Rubrik regelmäßig und aufmerksam verfolgen, dann wird Ihnen Folgendes aufgefallen sein:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Nicht die Griechen, sondern die Hexen fliegen tief

Der DAX bestätigt heute mit dem Rutsch unter das Zwischentief der Vorwoche seinen seit April bestehenden Abwärtstrend. In den Medien wird als Grund wieder einmal Griechenland und der drohende Grexit aus dem Euro-Verbund genannt. Allerdings:

Die G-Wörter müssen auch als Begründung herhalten, wenn es zwischendurch mal bergauf geht. Das ist natürlich Unsinn. Es gibt in dieser Woche noch ein anderes Thema, welches den DAX umtreibt:

Es ist der große Verfallstag, von den Börsianern auch gern als „Hexensabbat“ bezeichnet.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Achten Sie auf China!

In meinem gestrigen Beitrag hatte ich mich bemüht, Sie für Chancen in Aktienmärkten außerhalb Deutschlands zu sensibilisieren. Im Fokus stand dabei Indien.

Ich hatte festgestellt, dass der indische Aktienmarkt nach einer mehrjährigen Konsolidierung vor rund 15 Monaten in seine zweite große Wachstumsphase eingetreten ist. Die Lage in China ist ähnlich:

Auch hier folgte auf die Wachstumsphase I ab 2007 eine bis heute anhaltende Konsolidierungsphase. Allerdings gab es auch hier zuletzt eine hoch interessante Entwicklung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Auch andere Mütter haben schöne Töchter!

Sie alle kennen diese Volksweisheit. Der Satz soll uns dazu bewegen, sich nicht auf eine Sache zu verbeißen, sondern sich Offenheit auch anderen Möglichkeiten gegenüber zu bewahren.

So stelle ich bei Gesprächen mit deutschen Investoren immer wieder fest, dass diese bei ihren Investments heimische Aktien bevorzugen. Oft und gerne auch mit dem Argument, dass „man diese Unternehmen kenne“.

Ich behaupte: Dieses „Kennen“ beschränkt sich in nahezu allen Fällen auf die Vertrautheit des Firmennamens. Indes:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

DAX bestätigt Kursziel von 17.900 Punkten

Der DAX startet heute durch und überwindet erstmals seit dem 29. April wieder die Marke von 11.800 Punkten. Auf dem traditionellen Chart kommt dies einem neu definierten Aufwärtstrend gleich:

Tief am 7. Mai bei 11.167 – Zwischenhoch am 8. Mai bei 11.710 – höheres Zwischentief am 14. Mai bei 11.218 Punkten. Mit dem heutigen Tag wurde das Hoch vom 8. Mai überboten und damit ein klassischer Aufwärtstrend ausgebildet.

Im Point&Figure-Chart sehen wir ebenfalls diese positive Entwicklung. Noch besser jedoch: Mit der heutigen Bewegung wurde das bereits aktivierte Kursziel von 17.900 aus dem letzten Kaufsignal nun auch bestätigt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sommers Charttechnik-Signale

Was von der vergangenen Handelswoche übrig blieb

Möglicherweise kommt Ihnen meine Schlagzeile irgendwie vertraut vor. Tatsächlich habe ich Sie abgeleitet von dem Spielfilm „Was vom Tage übrig blieb“ des US-amerikanischen Regisseurs James Ivory aus dem Jahr 1993. Es war die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Kazuo Ishiguro mit den britischen Schauspielern Emma Thompson und Anthony Hopkins in den Hauptrollen.

Zusammengefasst wird die Reise eines älteren Butlers zu einer früheren Haushälterin gezeigt. Letztere hatte sich bei der damaligen gemeinsamen Arbeit in den Butler verliebt, der jedoch auch beim Wiedersehen nicht in der Lage ist, seine wahren Gefühle für die ehemalige Kollegin zu offenbaren.

In der Rubrik Börsenklima auf meiner Internetseite nehmen Sie die Rolle des Zuschauers ein, der natürlich die innere Verbundenheit der beiden Hauptpersonen erkennt und die gesellschaftlichen Zwänge, denen sie unterliegen, einzuordnen versteht.

Die Charts und Tabellen meiner Börsenklima-Rubrik versetzen Sie in die gleiche Position: Sie erhalten die Möglichkeit, für Ihre Investments die richtigen Schlüsse aus den von mir präsentierten Markt-Analysen zu ziehen.

Und das blieb von der vergangenen Handelswoche übrig:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!