Sommers Charttechnik-Signale

Der DAX und seine Konsolidierung

Oft werde ich gefragt, wohin eine Konsolidierung einen Markt, wie beispielsweise den DAX, führen kann. Hier schwingt fast immer eine gewisse Besorgnis mit, dass der angesprochene Markt signifikant ins Rutschen kommen könne.

Eine solche Sorge, manchmal gar Angst, ist bei einer Konsolidierung indes völlig unbegründet. Ich zeige Ihnen, warum Ihnen eine Konsolidierung keine Unbehaglichkeit bereiten muss.

Konsolidieren ist positiv!

Zunächst einmal sollten Sie sich, sollte dies der Fall sein, grundsätzlich davon lösen, dass dem Begriff Konsolidierung etwas Negatives anhaftet. Tatsächlich ist das Gegenteil richtig. Denn:

Der Begriff Konsolidierung stammt ab vom lateinischen Wort consolidare. Das bedeutet so viel wie „festmachen“. Das Wiktionary gibt als wichtigste Bedeutungen „Festigung“ und „Sicherung eines Bestandes“ an.

Und damit sind wir schon beim Kern: Eine Konsolidierung – gleich, ob sie nun im Aufwärtstrend oder im Abwärtstrend auftritt – stellt eine Art Sicherung des erreichten Bestandes dar. Für Sie als Investor kommt noch eine wesentliche Bedeutung hinzu:

Die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung des vorherrschenden Trends ist bei einer Konsolidierung sehr hoch. Wenn der deutsche Leitindex also nach seinem Anstieg von Mitte Januar bei 9.637 auf 12.219 Mitte März nun tatsächlich die erreichten Zuwächse konsolidiert, dann sollte Sie das ausgesprochen optimistisch für den weiteren Jahresverlauf stimmen.

Im Abwärtstrend bietet Ihnen die Konsolidierung übrigens auch etwas Positives: Nämlich die Chance auf einen brauchbaren Ausstieg, da die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung des Trends hoch ist.

 

Konsolidierung: Erst spät als solche zu erkennen

Es gibt indes noch eine Besonderheit der Konsolidierung: Sie ist regelmäßig erst zu erkennen, wenn Sie schon einige Zeit fortgeschritten ist. Schauen wir uns das einmal am Beispiel DAX an:

 

DAX

DAX_150407

DAX: Schon Konsolidierung oder noch Aufwärtstrend?

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Sie sehen es selbst: Die Tatsache, dass wir das am 16. März markierte Allzeithoch bis dato nicht überbieten konnten, spricht dafür, dass wir uns bereits in einer Konsolidierung befinden. Im Aufwärtstrend seit Januar hat der deutsche Leitindex nie so viel Zeit für ein neues Hoch benötigt, wie bisher schon verstrichen ist.

Typisch für eine Konsolidierung ist auch, dass ein ausgebildetes Zwischentief nochmals unterboten wird. Entsprechend sollte das Tief vom 26. März bei 11.619 noch einmal unterschritten werden.

Die von mir in den Trend-Kanal eingezeichneten inneren Parallelen (gestrichelte rote Linien) vermitteln Ihnen eine Idee, wohin der DAX in einer solchen Konsolidierung noch rutschen könnte.

 

Der gelbe Kreis markiert ein solches Niveau bei etwa 11.400 DAX-Punkten.

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!