Sommers Charttechnik-Signale

DAX: 2.073 Punkte in 38 Handelstagen – zu schnell, zu weit!

In der letzten Woche schrieb ich Ihnen: „ … Kursziel von 13.450 Punkten für den DAX. Dieses wird gewiss nicht heute und nicht Morgen erreicht.

Voraussichtlich wird es sogar einige Monate dauern, bis wir diese Marke auf den Tickern aufleuchten sehen werden. Möglicherweise wird es zwischenzeitlich auch noch zu größeren Korrekturen kommen.

Wichtig ist vielmehr, eine Perspektive zu haben. Denn: Solange diese Rücksetzer nicht die Bullish-Support-Line (gestrichelte Linie), also sozusagen die langfristige Aufwärtstrend-Linie, unterschreiten, bleibt das Kursziel bestehen.“

Heute Morgen war der deutsche Leitindex von dem genannten Kursziel nur noch rund 2.000 Zähler entfernt. Allerdings sollten Sie nun erst einmal eine Verschnaufpause einkalkulieren.

Der DAX spurtet gerade auf der Marathon-Strecke

Bei einem Marathon-Lauf müssen die Teilnehmer eine Strecke von 42,195 Kilometern bewältigen. Um diese gewaltige Anstrengung überhaupt zu schaffen, müssen Sie selbstverständlich in guter Form sein. Doch das ist es nicht allein.

Wenn die Marathon-Strecke im Wettkampf bewältigt wird, dann müssen sich die Läufer ihr rennen klug einteilen. Aus taktischen Gründen kann es beispielsweise erforderlich sein, zwischenzeitlich einen Sprint anzuziehen.

Die kompletten 42,195 Kilometer werden Sie jedoch nicht im Stile eines 100m-Sprinters oder 400m-Läufers schaffen können. Auf einen Zwischenspurt muss eine Verschnaufpause folgen, sonst werden Sie das Rennen vorzeitig beenden müssen.

Am Aktienmarkt ist dies nicht anders.

Vom Zwischentief bei 9.382 am 6. Januar 2015 sprintete der DAX in nur 20 Handelstagen auf 10.984 Punkte. Es folgte eine – allerdings extrem kurze – Verschnaufpause, in welcher der deutsche Leitindex in 5 Tagen auf 10.594 zurückfiel.

Von dort aus benötigte er bis dato 13 Handelstage, um auf 11.455 Punkte zu spurten.

Zusammengefasst hat der DAX mithin in 38 Handelstagen eine Strecke von 2.073 Punkten (entspricht +22,1% Anstieg) zurückgelegt und dabei maximal um 390 Punkte (oder 18,8% des Anstiegs) korrigiert. Das ist zu viel zu schnell.

 

Korrektur oder Konsolidierung ist jetzt dringend notwendig

Die Charttechnik macht deutlich, dass der DAX aktuell in eine Übertreibung hinein gelaufen ist.

 

DAX Tages-Chart mit Trend-Kanal und 200-Tagelinie-Kanal

DAX_150302

Aktuell ist der DAX in jeder Hinsicht überhitzt

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Den obigen Chart hatte ich Ihnen schon einmal am 3. Februar präsentiert. Wie Sie sehen, ist der DAX nunmehr weit über die obere Begrenzung des Kanals um die 200-Tagelinie hinaus geschossen. Überdies ist er an den oberen Rand des charttechnischen Trend-Kanals angestoßen.

Das heißt keineswegs, dass das eingangs genannte Kursziel von 13.450 Punkten nicht mehr erreicht wird. Doch bevor diese Marke ins Visier genommen werden kann, sollte der deutsche Leitindex erst einmal eine Verschnaufpause einlegen. Sonst droht ihm ein Kollaps.

Diese Atempause kann sich auf zwei Arten vollziehen: Schnell und heftig (Korrektur) oder langsam und in sanften Abschwüngen (Konsolidierung). Die eingezeichneten Pfeile (blau für Korrektur, orange für Konsolidierung) vermitteln Ihnen eine Vorstellung davon, wie sich der DAX weiterentwickeln könnte.

Hinweis: Die eingezeichneten Verläufe spiegeln keine konkreten Zwischenziele wider, sondern dienen lediglich zur Veranschaulichung des Unterschiedes zwischen Korrektur und Konsolidierung.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!