Sommers Charttechnik-Signale

Volatilität: Der Sturm im Wasserglas

Sie kennen gewiss das Börsen-Bonmot: Wenn die Wall Street hustet, dann bekommt der DAX einen Schnupfen.

Nun: Gestern hat zwar der deutsche Leitindex angefangen zu husten und den Dow Jones mit nach unten gezogen. Das Resultat war indes das Gleiche: DAX -3,0%, Dow Jones -1,9%.

Den Husten-Schnupfen-Effekt sehen wir übrigens auch auf einer anderen Ebene: der Volatilität.

Die Volatilität, also die Kursschwankungen eines Aktienmarktes nehmen bekanntlich immer dann zu, wenn die Marktteilnehmer unsicher werden. Sinkt das Vertrauen in einen Aufwärtstrend, dann neigen die Investoren dazu, schneller und häufiger zu kaufen und zu verkaufen. Genau das erzeugt die größeren Kurs-Amplituden.

Warum ist das so? Nun, wenn Sie davon „überzeugt“ sind, dass ein Markt, in den Sie investiert haben, im Wert zulegen wird, dann haben Sie keinen Grund, Ihre Aktien-Positionen zu verkaufen. Sie halten sie einfach weiter.

 

Der VDAX als Kontraindikator

Wenn Sie so wollen, messen die sogenannten Volatilitätsindizes also den Grad der Verunsicherung der Marktteilnehmer. Der VDAX tut dies für den DAX, der VIX für den amerikanischen S&P 500.

Der Blick auf die Charttechnik dieser beiden Indizes macht zwei Dinge deutlich:

 

Vergleich der Volatilitätsindizes VDAX und VIX (USA)

Vergleich VDAX gegen VIX_150106

Wall Street weniger volatil – VDAX als Kontraindikator?!

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Der jüngste Verlauf der Volatilität bestätigt die eingangs erwähnte Husten-Schnupfen-Theorie: Während der VDAX gestern mit 24,09 auf den höchsten Stand seit Juli 2012 kletterte, schaffte es der VIX gerade einmal auf 20,7.

Damit blieb der Volatilitätsindex für den US-Aktienmarkt sogar unter den beiden Spitzen vom Oktober und Dezember 2014. Die pinkfarbene Linie macht das deutlich.

Die vertikalen blauen Balken hingegen zeigen Ihnen, dass es in der jüngeren Vergangenheit stets eine gute Idee war, die Spitzen im VDAX als Kontraindikator zu interpretieren: Der DAX bildete regelmäßig an diese Punkten bedeutsame Zwischentiefs aus.

Entsprechend werte ich auch diesen jüngsten VDAX-Ausbruch als „Sturm im Wasserglas“.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!