Sommers Charttechnik-Signale

S&P 500 unmittelbar vor einem Top-Signal

Lieber Leser, für das neue Jahr 2015 wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben Gesundheit und Zufriedenheit, wunderbare Momente, freudige Überraschungen und regelmäßig Glückssträhnen.

Auch in diesem Jahr möchte ich Ihnen wieder zweimal pro Woche (immer montags und dienstags) Analysen rund um das Thema Charttechnik bieten. Warum nur zwei Beiträge pro Woche?

Ganz einfach: Weil ich mit Chartanalyse-Trends (für den GeVestor-Verlag) bereits seit 2008 viermal pro Woche (von Montag bis Donnerstag) einen kostenlosen eMail-Newsletter schreibe.

Überdies biete ich Ihnen auf meiner Webseite www.timingismoney.de unter der Rubrik Börsenklima jeden Sonntag ein Update zur aktuellen Markteinschätzung. Die dort vorgestellten, von mir selbst entwickelten Indikatoren helfen Ihnen dabei, das “Klima” an den Aktienmärkten besser einschätzen zu können.

Kommen wir nun zum aktuellen Börsengeschehen: Während der DAX auch nach der Feiertagspause vor sich hin dümpelt, gibt es an der Wall Street eine überaus erfreuliche Entwicklung.

Bekanntlich bietet uns die Point&Figure-Charttechnik mit dem Bullish-Percent-Index ein exzellentes Instrument, um den Zustand eines Aktienmarktes beurteilen zu können.

Da sich die Märkte in der Point&Figure-Charttechnik stets entweder in einem Kaufsignal oder einem Verkaufssignal befinden, können Sie börsentäglich den Anteil der Aktien eines Index ermitteln, die sich in einem Kaufsignal befinden.

Die so ermittelten prozentualen Anteile werden ihrerseits wieder in einen Point&Figure-Chart eingetragen. Das Ergebnis ist der Bullish-Percent-Index (BPI), der insgesamt vier Marktzustände annehmen kann:

- Status Bull Confirmed (bestätigter Bullenmarkt)

- Status Bull Correction (Bullenmarkt in Korrektur)

- Status Bear Confirmed (bestätigter Bärenmarkt)

- Status Bear Correction (Bärenmarkt in Korrektur)

 

BPI S&P 500 kurz vor Wechsel auf bestmöglichen Marktzustand

Seit Anfang November berichtet, bewegen sich die marktbreiten Indizes NYSE Composite und Nasdaq Composite in dem für uns Investoren bestmöglichen Marktzustand Bull Confirmed. Die BPIs des Nasdaq 100 sowie des S&P 500 befinden sich hingegen im Status Bear Correction (Bärenmarkt in Korrektur).

Klingt weniger gut, als es tatsächlich ist, wie uns der gemeinsame Blick auf den Bullish-Percent-Indizes des S&P 500 zeigt:

 

Bullish-Percent-Index für den S&P 500 (Quelle: stockcharts.com)

BPI S&P 500_150105

Kurz vor Wechsel auf Status Bull Confirmed (bestätigter Bullenmarkt)

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Sie sehen, seit November ist der BPI unaufhörlich gestiegen. Erst im Dezember (dokumentiert durch das C im Chart) kam es zu einer Gegenbewegung. Das Beste an diesem Chart ist indes die letzte Spalte:

Wie Sie an der 1 (für Januar) ablesen können, hat der S&P 500 gleich am ersten Handelstag im neuen Börsenjahr eine X-Spalte (grün) ausgeprägt. Und wie Sie weiter sehen, fehlt nur noch ein Kästchen, um die vorhergehende X-Spalte zu überbieten. Das bedeutet:

Ab 78,00% (aktuell: 75,80%) bildet der BPI des S&P 500 ein neues Kaufsignal aus. Und das wiederum ist gleichbedeutend mit einem Wechsel auf den Status Bull Confirmed (bestätigter Bullenmarkt)!

Sie sehen: An der Wall Street sind die Großinvestoren schon wieder auf die Kaufseite gewechselt, während der DAX wieder einmal im Griechenland-Dilemma “badet”.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!