Sommers Charttechnik-Signale

Die Macht des Relative Stärke Index (RSI) – Teil 1

Von den inzwischen mehr als 34 Jahren meiner Börsenkarriere habe ich 27 Jahre auch der Charttechnik gewidmet. Vor allem in den Anfangsjahren habe ich einen großen Teil meiner Zeit mit dem Studium von Indikatoren zugebracht. Davon gibt es ja bekanntlich reichlich in der Charttechnik.

Weiterhin habe ich viele Jahre benötigt, um zu erkennen, dass die meisten Indikatoren nicht in jeder Börsenphase gleich gute Ergebnisse erbringen. So funktionieren beispielsweise manche Indikatoren in Seitwärts-Phasen eines Marktes (einer Aktie) gar nicht oder schlecht.

Aus diesem Grund habe ich mich vor vielen Jahren auf eine kleine Zahl an Indikatoren beschränkt, die auf meine Art der Analyse und auf meine Investment-Philosophie am besten passen. Zu diesem Favoritenkreis zählen, neben anderen, vor allem das Momentum, das On-Balance-Volumen und der Relative Stärke Index RSI.

Wie mächtig – bei richtiger Anwendung – insbesondere der RSI ist, möchte ich Ihnen heute und Morgen demonstrieren.

In Kürze: Fakten zum RSI

Der Relative Strength Index wurde von Welles Wilder jr. entwickelt. Seine Bezeichnung kann Sie leicht in die Irre führen. Denn:

Der RSI misst nicht die Relative Stärke zwischen zwei oder mehreren Märkten, sondern sozusagen die innere Stärke eines Trends.

Für die Wissenshungrigen unter Ihnen: Beim RSI wird die Relation von Aufwärts- zu Abwärts-Schlusskursen innerhalb des Analyse-Zeitraums berechnet. Welles Wilder jr. empfahl übrigens eine Standardeinstellung von 14 Perioden.

Das Ergebnis dieser Messung liegt zwischen 0% und 100%. Werte oberhalb von 50% werden gemeinhin als Kauf-Bereich verstanden, Werte unter 50% als Verkaufs-Zone.

Standard-Anwendungsmöglichkeiten des RSI

DAX Tages-Chart mit Relative Stärke Index (RSI)

DAX mit RSI_141117

Standard-Anwendungsmöglichkeiten des RSI

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Es gibt jedoch einige bessere Indikationen:

So neigt der RSI zur Bildung von Divergenzen (Abweichungen) vom Kursverlauf. Wird beispielsweise ein neues Top im Kurs nicht von einem höheren RSI-Wert bestätigt, deutet dies oft auf einen bevorstehenden Trend-Wechsel hin. Die senkrechten roten Balken zeigen ein Beispiel für eine solche Divergenz.

Es gibt sogar Experten, die Schulter-Kopf-Schulter-Formation im RSI erkennen wollen, die wiederum im Chart nicht ausgeprägt wird. Ich halte davon eher weniger.

Eine Beobachtung, die ich gemacht habe, bezieht sich auf den von mir als „Neutrale Zone“ bezeichneten Bereich zwischen 45% und 55% (violette Horizontalen): Ernst zu nehmende Trends erhalten Sie eigentlich erst, wenn dieser Bereich nach oben oder unten verlassen wird.

 

Überkaufte und überverkaufte Marktzustände

Ein anderes Merkmal des Wilder-Indikators: Ein Markt oder ein Aktie gilt mit RSI-Werten von mehr als 70% (grüne Horizontale) als überkauft. Andersherum wird ein überverkaufter Zustand bei RSI-Ständen unter 30% (rote Horizontale) konstatiert.

Allerdings sollten Sie mit den Begriffen „überkauft“ und „überverkauft“ (rot bzw. grün ausgefüllte Bereiche) sehr vorsichtig umgehen. Denn:

Diese Marktzustände können weit länger andauern, als Sie es für möglich halten. Und nur weil der RSI einer Aktie die 70%-Marke überschreitet, ist dies nicht zwingend ein Grund, nicht mehr zu kaufen.

Vor allem jedoch ist dies noch keinesfalls ein Verkaufssignal. Das gilt andersherum ebenso für Märkte, welche die 30%-Marke unterschreiten. Eine solche Situation habe ich Ihnen im Chart mit den senkrechten blauen Balken beispielhaft kenntlich gemacht.

 

Als Timing-Indikator standardmäßig weniger geeignet

Das klingt bislang wenig ergiebig: Schließlich erhalten Sie auf diese Weise vom RSI Chartsignale, die dann jedoch für das optimale Timing eher unbrauchbar sind!?

Wie schon der Slogan meiner Webseite „Timing is Money“ besagt, lege ich auf diesen Faktor ganz besonderen Wert. Und tatsächlich gibt es zwei Anwendungsmöglichkeiten, mit denen Sie Ihre Analyse-Ergebnisse bezüglich des RSI in dieser Hinsicht dramatisch verbessern können.

Ich habe diese Möglichkeiten für mich schon vor vielen Jahren entdeckt. Seither ist der RSI in meiner Wertschätzung noch einmal richtig aufgewertet worden.

Welche Anwendungsmöglichkeiten ich so schätze, erfahren Sie Morgen im zweiten Teil.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
November 2014
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
  • relativ momentum index chart dax

  • timing aktienkauf rsi
  • seo forum