Sommers Charttechnik-Signale

Drei Punkte, warum der DAX nun eine Erholung starten dürfte

Vor genau einer Woche (bei einem Stand von gut 9.200) hatte ich hier in Sommers Charttechnik-Signale prognostiziert, dass der DAX mit hoher Wahrscheinlichkeit noch einmal unter die 9.000er-Marke abtauchen wird. Am Freitag markierte der deutsche Leitindex mit 8.903 Punkten sein bisheriges Tief in der laufenden Korrektur.

Damit wurde zwar das März-Tief bei 8.913 unterboten, was üblicherweise eine Fortsetzung des Abwärtstrends mit sich bringt. Doch nun besteht – erstmals seit fünf Wochen – aufgrund des anschließenden Verlaufs, eine gute Chance auf eine zumindest temporäre Gegenbewegung.

Tatsächlich sehe ich sogar gute Chancen, dass die Aktienmärkte in absehbarer Zeit ihren Aufwärtstrend wieder aufnehmen können.

Übrigens: Mit dem von mir in der Rubrik Börsenklima auf meiner Internetseite www.timingismoney.de verfolgten Börsenklima-Index für den MDAX hätten Sie seit dem Verkaufssignal am 20. Juni satte +9,95% (entspricht rund 1.691 Index-Punkten) auf der Short-Seite verdienen können!

DAX: Was geschieht nun nach dem Rutsch unter 9.000?

Bereits vor nunmehr vier Wochen hatte sich das Börsenklima – insbesondere für den deutschen Aktienmarkt – deutlich eingetrübt. Als regelmäßiger Leser meiner oben genannten Rubrik kam der Rücksetzer der letzten Wochen für Sie also nicht überraschend.

Auch für den Rutsch des DAX unter die 9.000er-Marke hatte ich Ihnen vor Wochenfrist gleich vier handfeste Argumente geliefert. Nun gibt es jedoch einige Punkte, die, nach Ablauf der letzten Handelswoche, für eine Erholung sprechen. Tatsächlich könnte daraus sogar nun eine Spätsommer-Rallye erwachsen.

 

Drei Punkte für eine kräftige Gegenbewegung im DAX

Punkt 1:

Der in der Vorwoche vorgestellte Börsenklima Indikator RS2 (zweifache Relative Stärke nach Levy) für den deutschen Aktienmarkt (ist im Marktüberblick in meiner Rubrik Börsenklima inkludiert) hat nun den von mir prognostizierten Verlauf genommen:

 

Börsenklima Indikator RS2 für den deutschen Aktienmarkt

BKI-RS2_140811

RS2 ist nun negativ „genug“

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Die horizontale blaue Linie zeigt Ihnen, dass der Indikator nun ein Niveau erreicht hat, auf dem in der Vergangenheit mehrwöchige Abwärtstrends ihr Ende fanden.

 

Punkt 2:

Das nur geringfügig (10 Punkte) unter dem März-Tief liegende DAX-Tief vom Freitag.

Wenn Sie auf den nachfolgenden DAX-Chart schauen, dann werden Sie bemerken, dass das März-Tief bei 8.913 unter sämtlichen Tiefs der eingezeichneten Handelsspanne zwischen 8.980 und 9.800 liegt.

 

DAX Tages-Chart

DAX_140811

DAX-Verlauf am Freitag: Es „riecht“ förmlich nach einer Bärenfalle

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Damit war dieses Tief für unerfahrene Marktteilnehmer der letzte Punkt, ab dem eine Fortsetzung des Abwärtstrends unterstellt werden musste. Entsprechend wurden hier Stop-Loss-Order platziert.

Die Stops wurden an diesem offensichtlichen Punkt von den Börsenprofis „abgeräumt“ und die Bullen starteten so von hier aus eine Aufwärtsbewegung, die sich in einem fast 100 Punkte höheren Schlussstand manifestierte.

Die letzten Taxen bei Handelsschluss in New York lagen sogar schon bei knapp 9.100 Zählern.

 

Punkt 3:

Die Börsenklima-Indizes der von mir beobachteten 7 (meist deutschen) Marktsegmente haben nunmehr deutlich überverkaufte Zustände erreicht.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
August 2014
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!