Sommers Charttechnik-Signale

Warum US-Technologie-Aktien jetzt riesiges Gewinnpotenzial besitzen

Am vergangenen Donnerstag hatte ich Sie in meiner Video-Analyse auf eine wichtige Verbesserung im Marktzustand der Wall Street aufmerksam gemacht. In der Point&Figure-Charttechnik wird dieser mit Hilfe des Bullish-Percent-Index analysiert.

Bei den hier möglichen vier Marktzuständen (zwei bullishe und zwei bearishe) war der S&P 500 als erster unter den marktbreiten Indizes am letzten Mittwoch in den Status Bull Confirmed (bestätigter Bullenmarkt) gewechselt. Das ist das für uns Anleger bestmögliche Umfeld für Aktien-Investments.

Inzwischen haben zwei weitere Indizes eine Verbesserung erreichen können: Der NYSE Composite und der Nasdaq Composite sind endlich aus ihrer Lethargie erwacht. Das bedeutet:

Diese beiden Indizes haben den für Investoren feindlichsten Marktzustand (bestätigter Bärenmarkt) verlassen. Der NYSE Composite hat sogar gleich zwei Schritte vollzogen und ist grad gestern dem S&P 500 gefolgt.

Damit fehlt nun nur noch der Nasdaq Composite im Bunde. Immerhin hat dieser sich jetzt die Option auf einen Wechsel in einen Bullenmarkt erarbeitet.

Falls Ihnen der Bullish-Percent-Index (BPI) noch nicht geläufig ist: Der BPI ist sozusagen das Pendant zum On-Balance-Volumen aus der traditionellen Charttechnik. Mit beiden Indikatoren können Sie das Verhalten der Großinvestoren nachvollziehen. Eine Kurzeinführung bietet Ihnen die eingangs genannte Video-Analyse.

 

Bullish-Percent-Index NYSE Composite

Schauen wir zunächst auf den BPI des NYSE Composite, Dieser Index zeichnet den Verlauf der rund 1.800 an der New York Stock Exchange gehandelten Aktien nach und bietet damit ein Bild vom breiten Markt.

 

Bullish-Percent-Index NYSE Composite (Quelle: www.stockcharts.com)

BPI_NYSE Composite_140609

Der Bullish-Percent-Index des NYSE Composite wechselte in den für uns Investoren besten Marktzustand

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Im Chart sehen Sie, dass die letzte X-Säule, die den jüngsten Anstieg im Bullish-Percent-Index verkörpert, vier X aufweist. Die unteren drei waren notwendig, um überhaupt eine X-Säule entstehen zu lassen. Das vierte X hat sogar die vorhergehende X-Säule überboten.

Das entspricht in der Point&Figure-Charttechnik einem Kaufsignal. Und für den BPI ist dieses Kaufsignal gleichbedeutend mit dem Wechsel in einen bestätigten Bullenmarkt (Bull Confirmed). Das ist der für uns Investoren bestmögliche Marktstatus!

 

Bullish-Percent-Index Nasdaq Composite

Schauen wir nun noch auf die Entwicklung im Nasdaq Composite. Dieser Index spiegelt die Kursentwicklung von rund 2.560 an der Nasdaq gehandelten US-Technologieaktien wider.

 

Bullish-Percent-Index Nasdaq Composite (Quelle: www.stockcharts.com)

BPI_Nasdaq Composite_140609

Der Bullish-Percent-Index des Nasdaq Composite befindet sich in dem für uns Investoren zweitschlechtesten Marktzustand Bear Correction

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

In diesem Chart sehen Sie ebenfalls eine X-Säule, allerdings nur mit drei X. Damit wurde nach Point&Figure bislang nur die Bedingung für eine neue X-Säule erfüllt. Das wiederum ist gleichbedeutend mit dem Statuswechsel auf Bear Correction (Korrektur im Bärenmarkt). Doch es gibt noch einen weiteren Unterschied.

Um ein Kaufsignal auszuprägen, muss der BPI des Nasdaq Composite deutlich kräftiger ansteigen (auf 70%) als die BPIs von S&P 500 und NYSE Composite das mussten. Ursache dafür sind die starken Verkäufe im Technologie-Index, die wir von Mitte März bis Mitte April beobachten konnten und die im Point&Figure-Chart von der zehn „O“s umfassenden O-Säule dokumentiert sind.

 

Fazit:

Im Vergleich zur traditionellen Charttechnik zeigt diesmal die Point&Figure-Charttechnik etwas früher eine signifikante Verbesserung des Börsenklimas an der Wall Street an. Im morgigen Beitrag gehe ich darauf näher ein.

Festzuhalten bleibt: Mit dem S&P 500 und dem NYSE Composite befinden sich nun zwei marktbreite Indizes in dem für uns Investoren bestmöglichen Marktzustand Bull Confirmed (bestätigter Bullenmarkt).

Beim Nasdaq Composite werden wir darauf noch ein wenig länger warten müssen. Allerdings ergeben sich daraus für Sie als Investor zwei wichtige Konsequenzen:

 

Punkt 1: Im US-Technologiesektor wartet nun das größte Aufholpotenzial. Hier waren ab Ende März – im Vergleich zu allen anderen Marktindizes der Wall Street – ungewöhnlich starke Verkäufe zu konstatieren.

Da die beiden anderen wichtigen Markt-Segmente bereits im Bull Cornfirmed sind, haben Sie eine gute Wahrscheinlichkeit für eine massive Aufholjagd.

Punkt 2: Bestärkt werde ich in dieser Einschätzung durch einen Marktkommentar, den ich am Wochenende las: Darin hieß es, dass derzeit viele Privat-Investoren im US-Technologie-Sektor „short“ gingen, da sie hier eine massive Überbewertung der Aktien sähen.

 

Ich frage Sie: Wie können Technologie-Aktien überbewertet sein, wenn der Nasdaq Composite von Mitte März bis Mitte April um -9,7% korrigiert hat … ?? Die Tatsache, dass hier von Privatseite massiv short gegangen wird, ist vielmehr die Basis für einen gewaltigen Kursaufschwung. Denn:

Da die Masse der Investoren selten richtig liegt, werden diese Short-Positionen bei weiter steigenden Aktienkursen aufgelöst werden müssen, um größere Verluste zu vermeiden. Wenn die „Shorties“ dann auch noch zu Bullen werden und ebenfalls kaufen, dann kann die Wall Street regelrecht implodieren.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
Juni 2014
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!