Sommers Charttechnik-Signale

So sollte ein Aufwärtstrend ausschauen!

Was die Aktienmärkte antreibt, sind nicht die Käufe von Ihnen oder mir. Sie tragen zum Auftrieb bei, sicher. Aber grad mal so viel wie ein Wassertropfen im Eimer. Die wirkliche Triebkraft steckt im sogenannten „Big Money“, dem „Großen Geld“.

Das große Kapital stammt von Investmentfonds, Hedge-Fonds, Pensionsfonds und Vermögensverwaltungen, aber auch Banken und Versicherungen. Wo Sie und ich 50 oder 100 Siemens-Anteile ordern, kaufen diese Institutionen 50.000 oder 100.000 Aktien des deutschen Großkonzerns.

Darum ist die Beteiligung der Großinvestoren ein wichtiges Indiz dafür, ob ein Aufwärtstrend auf gesunden Beinen steht. Deren Teilnahme lässt sich anhand der Umsätze oder fortgeschrittener Charttechnik-Indikatoren, wie beispielsweise des On-Balance-Volumens, nachvollziehen.

Und genau diese Beteiligung fehlt mir beim derzeitigen Kursaufschwung.

Faustregel: Großinvestoren initialisieren Aufwärtstrends

Ein Aufwärtstrend entsteht fast immer aufgrund der Initiative der Großinvestoren. Sie setzen durch ihre Käufe Signalpunkte.

Als Faustregel gilt:

- Ausgangspunkt sollte ein Kursanstieg (Veränderung gegenüber dem Vortag) um mindestens +1% sein.

- Der Markt sollte zudem in der Nähe seines Tageshochs schließen.

- Der Kursanstieg sollte von einem überdurchschnittlichen Umsatz begleitet sein. Dies ist das Indiz für die Beteiligung der Großinvestoren.

- Anschlusstage (Tage mit einem Kursplus) mit ebenfalls überdurchschnittlichen Umsätzen sind eine feine Bestätigung und kennzeichnen oftmals besonders kräftige Aufwärtstrends.

 

Aufwärtstrends 2013 wurden durch Großinvestoren unterstützt

Im nachfolgenden DAX-Chart habe ich Ihnen das einmal kenntlich gemacht. Dafür habe ich die Phase von Ende Mai 2013 bis Anfang Februar dieses Jahres analysiert.

 

DAX Tageschart

DAX Mai 2013 bis Februar 2014_140527

So sollten Aufwärtstrends starten: Kräftiger Kursanstieg mit Unterstützung der Großinvestoren.

(Zum Vergrößern in den Chart klicken!)

 

Die hier gekennzeichneten Beispiele belegen, dass die Initialzündung für die anschließenden Aufwärtsbewegungen regelmäßig die von mir in der Faustregel benannten Kriterien beinhalteten.

Schauen Sie sich die mit den vertikalen blauen Balken markierten Starttage für die Aufwärtstrends bitte genau an. Die Umsätze liegen stets über der Durchschnittslinie der vergangenen 50 Handelstage (blaue Linie).

Wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Handelstage, an denen Optionen und / oder Futures verfallen, sind regelmäßig von überdurchschnittlichen Umsätzen begleitet. Diese Verfallstage, die jeweils am dritten Freitag eines Monats stattfinden, sind daher bei dieser Analyseform auszuklammern.

 

Gefahr einer Bullenfalle: Großinvestoren im Käuferstreik

Und nun schauen wir einmal auf die aktuelle Entwicklung im DAX:

 

DAX Tageschart (Mai 2013 bis Februar 2014)

DAX - Grossinvestoren im Käuferstreik_140527

Aktuelle Gefahr einer Bullenfalle: Kräftiger Kursanstieg, jedoch OHNE Unterstützung der Großinvestoren.

 

Der Ausgangspunkt für die Rallye im März verfehlte zwar hauchdünn die Anforderung eines überdurchschnittlichen Umsatzes (vertikaler roter Balken). Dafür sahen wir gleich drei Anschlusstage.

Die Rallye im April verlief bereits sehr zögerlich. Auch hier wurde die Anforderung eines überdurchschnittlichen Umsatzes nur so gerade eben erfüllt. Bedenklich ist nun die jüngste Aufwärtsbewegung:

Das gestrige Plus im deutschen Leitindex erfüllte zwar die prozentuale Anforderung. Indes blieb der Umsatz signifikant unter dem Durchschnitt der vergangenen 50 Tage (vertikaler gelber Balken).

Tatsächlich sahen wir am gestrigen Handelstag den niedrigsten Umsatz seit Mitte Februar! Es schaut beinahe nach einem Käuferstreik der Großinvestoren aus, wenn Sie die Umsätze an den Handelstagen zuvor in die Betrachtung einbeziehen.

 

Fazit

So gerne ich Ihnen nach der zermürbenden Kursentwicklung im bisherigen Jahresverlauf Hoffnung auf ein Ende der volatilen Seitwärts-Bewegung machen möchte: Die Umsätze am gestrigen Handelstag sind NOCH nicht dazu geeignet, Optimismus zu verbreiten.

Der heutige Handelstag kann daher entscheidende Bedeutung erhalten, nachdem gestern die Unterstützung der Wall Street fehlte. Dort blieben die Börsen wegen des Feiertages Memorial Day geschlossen.

Hoffen wir also auf eine echte Initialzündung oder zumindest Anschlusstage.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
Mai 2014
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!