Sommers Charttechnik-Signale

Aktuelle Charttechnik im DAX: Abwarten ist die wohl sinnvollste Strategie

Erst vor drei Wochen drehten in meiner Rubrik Börsenklima alle der von mir stetig beobachteten sieben deutschen Marktsegmente auf Kauf. Am Wochenende generierten alle sieben Börsenklima-Indizes dieser Marktsegmente ein Verkaufssignal.

Um die aktuelle Charttechnik besser einschätzen zu können, schaue ich für Sie heute stellvertretend auf die Entwicklung im DAX.

DAX wieder einmal auf der Kippe

Der Blick auf den gelben Kreis macht drei Punkte deutlich:

- Die Unterstützung um 9380, die in den vergangenen Monaten immer wieder auch mal als Widerstand fungierte, hat erneut nicht gehalten.

- Am Freitag schloss der deutsche Leitindex exakt auf der Aufwärtstrend-Linie, die seit Juni 2012 gültig ist. (Hinweis: Da der DAX nach dem Bruch der Trend-Linie im März kein neues Top erreichte, ist eine Neu-Justierung noch nicht notwendig.)

- Die 50-Tagelinie hat dem Index nur kurzzeitig Unterstützung bieten können.

 

DAX – Tageschart

DAX-14-04-2014

DAX: Wieder einmal einen Schritt vor dem Abgrund

(Zum Vergrößern in den Chart klicken!)

 

Momentum neutral, OBV noch positiv

Das Momentum zeigt Schwung und Dynamik einer Kursbewegung. Hier sehen Sie ebenfalls eine Art Patt-Situation: Das 50-Tage-Momentum notiert defakto auf der Nulllinie (grüner Kreis).

Ein wenig positiver präsentiert sich das On-Balance-Volumen (OBV). Dieser Indikator zeichnet bekanntlich die Geldströme eines Marktes nach.

Und hier können wir bis dato einen Aufwärtstrend verzeichnen, wie die grüne 20-Tagelinie belegt. Aktuell kann die jüngste Bewegung als Rücksetzer in Richtung Tagelinie interpretiert werden, nachdem sich das OBV zuvor recht ordentlich von dieser abgesetzt hatte (blauer Kreis).

 

Fazit

Der DAX befindet sich aktuell – wie schon so oft in diesem Jahr – in einer aus Sicht der Charttechnik entscheidenden Phase, wie das Aufsetzen auf die seit Juni 2012 bestehende Aufwärtstrend-Linie dokumentiert.

In einer solchen Marktlage gibt es nur ein sinnvolles Verhalten: Abwarten!

Falls Sie eine Long- oder Short-Postion halten, sollten Sie diese durch einen Stop absichern. Wer einen Einstieg überlegt, sollte mindestens noch den heutigen Tagesverlauf abwarten.

Falls Sie von der Marktentwicklung seit Jahresbeginn genervt sind, kann ich das nur allzu gut nachvollziehen. Es hilft indes nichts, in einer solchen Marktlage auf ein Ausbrechen nach oben oder unten zu setzen – da können Sie auch gleich Roulette spielen.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!