Sommers Charttechnik-Signale

Ausführliche Analyse: RWE

In der heutigen Bundestagsdebatte wird auch über das Thema Energiewende diskutiert. Doch wie steht es mit der Trend-Wende bei den Energieversorgern wie beispielsweise RWE?

Im vergangenen Jahr lief die Aktie nicht mal mit Solarenergie: Während der DAX rund +23% gewann, büßte RWE etwa -15% an Wert ein. Ich lote für Sie die aktuellen Chancen und Risiken anhand der Charttechnik aus.

Links oben in der viergeteilten Grafik finden Sie einen Point&Figure-Chart und darunter einen Jahreschart mit RSI (Relative Stärke Index). Rechts oben zeige ich einen Wochenchart mit einem Vergleichsindex und dem On-Balance-Volumen. Rechts unten sehen Sie den Tageschart mit drei Tagelinien (kurz-, mittel- und langfristig) sowie den Umsätzen.

RWE – Analyse

Der erste grobe Blick vermittelt uns den Eindruck: Kurs an wichtiger Marke. Langfristig noch im Abwärtstrend, doch deutlich positive Signale auf der mittel- und kurzfristigen Zeitebene. Dies wird durch die tiefergehende Analyse bekräftigt.

 

RWE – Chartüberblick

RWE-09-04-2014

RWE: Langfristig noch im Abwärtstrend – Chance ab 32 Euro – Gefahr unterhalb von 24 Euro

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

 

Point&Figure-Chart

Für die Analyse habe ich die sogenannte Chartcraft-Einstellung gewählt mit 1 Punkt pro Kästchen.

Gut zu erkennen: Der RWE-Kurs notiert unmittelbar unter der Bearish-Resistance-Line (gestrichelte schwarze Linie). Zugleich liegt auf diesem Niveau ein wichtiger Widerstand (gestrichelte pinkfarbene Linie).

Mit Überwindung der Marke 29 Euro wurde ein Point&Figure-Kaufsignal generiert, das jedoch erst Wirkung entfaltet, wenn die Bearish-Resistance-Line überboten wird. Das horizontale Kursziel aus diesem Kaufsignal beträgt immerhin schon einmal 39 Euro.

Kritisch wird es erst ab 25 Euro. Dann würde die aktuell gültige Bullish-Support-Line (gestrichelte blaue Linie) unterboten. Unter 24 Euro entsteht ein neues Verkaufssignal.

 

Monatschart

Der RSI zeigt bereits an, was der Kurs noch vollziehen muss: Den Bruch des seit 2007 bestehenden Abwärtstrends (blaue Linie). Tatsächlich hat der Indikator schon einen Aufwärtstrend etabliert.

 

Wochenchart

Der Vergleich mit dem DAX (orangefarbene Linie) zeigt, wie der Aufwärtstrend im Leitindex in der jüngsten Vergangenheit an RWE vorbeigegangen ist.

Das On-Balance-Volumen (OBV) zeigt Ihnen an, ob Geld in einen Markt hinein oder aus ihm heraus fließt, also das Verhalten der Großinvestoren. Der Indikator dokumentiert seit August / September 2013 einen Aufwärtstrend – Großinvestoren bauen Positionen auf.

 

Tageschart

RWE befindet sich langfristig in einem Aufwärtstrend, da der Kurs über der 200-Tagelinie notiert. Auch die kurz- und mittelfristigen Tagelinien weisen im Trend nach oben.

Auffällig: Der Kurs neigt seit dem Sprung über die 200-Tagelinie zu Rücksetzern, die auf der 50-Tagelinie enden. Das spricht für einen intakten mittelfristigen Trend. Entsprechend bieten solche Rücksetzer gute Einstiegsgelegenheiten.

 

Fazit:

RWE befindet sich – noch – in einem langfristig intakten Abwärtstrend, der seit dem Jahr 2007 Bestand hat. Kurz- und mittelfristige Signale machen indes Hoffnung, dass in den kommenden Wochen auch der langfristige Abwärtstrend nach oben verlassen werden kann.

Laut Point&Figure-Charttechnik wäre in dieser Hinsicht ein Kurs von 32 Euro als ein Kaufsignal zu werten. Bei einem Kursziel von 39 Euro winken so immerhin fast +22% Gewinnpotenzial.

Unschön: Die Chance-Risiko-Relation ist bei einem Stop von 24 Euro keinen Einstieg wert.

Wer sich allerdings den Einstieg mittels Stop-Buy-Order bei 32 Euro vom Markt diktieren lässt, kann den Stop dann auch bei 28 oder 29 Euro setzen, also unterhalb der ehemaligen Widerstands-Zone 30 / 31 Euro. Ein Rückfall unter die dann zur Unterstützung gewandelten Zone wäre aus Sicht der Charttechnik als Schwäche zu interpretieren.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms