Sommers Charttechnik-Signale

Der einzige Grund, warum Aktienkurse steigen

Im gestrigen Beitrag hatten wir festgestellt, dass sich Ihr Einkauf im täglichen Leben von dem an der Börse erheblich unterscheidet. Günstig in Aktien einzusteigen ist tatsächlich eher zweitrangig.

Vielmehr ist es für Ihren eigenen Investment-Erfolg von entscheidender Bedeutung, Qualität zu kaufen. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, steigen an der Börse weit überwiegend Aktien mit hoher Qualität.

Tatsächlich steigen Sie jedoch aus einem einzigen Grund. Und den wollen wir heute untersuchen.

Zwei simple Fragen

Stellen Sie sich doch einmal folgende Fragen:

Wie können Sie mit Aktien Geld verdienen? Ich denke, wir sind uns über die Antwort einig: Das gelingt nur, wenn die Aktien, die Sie kaufen, im Kurs steigen.

Wann steigen Aktien im Kurs? Die Antwort darauf fällt eigentlich ebenfalls eindeutig aus: Wenn die Nachfrage das Angebot für eine Aktie übersteigt.

Die Börse ist eine kontinuierliche Auktion

Bei einer Versteigerung wird ein Objekt an den Meistbietenden verkauft. Dieses Prinzip gilt auch bei Aktien.

Aktien unterliegen einer kontinuierlichen Versteigerung. Es existiert ein feststehendes Kontingent an ausgegebenen Aktien, die zum Handel zugelassen sind bzw. in den Handel gelangen. Ausnahmen sind beispielsweise Beteiligungspakete, die praktisch dem Handel entzogen sind.

Die angebotenen Aktien werden an die Marktteilnehmer verkauft, die am meisten bieten. Ist das gesamte Angebot in einer Aktie höher als die Nachfrage nach ihr, dann müssen sich die Anbieter mit einem niedrigeren Preis begnügen, wenn sie ihre Aktien loswerden möchten.

 

Der einzige Grund, warum Aktienkurse steigen!

Ist die gesamte Nachfrage in einer Aktie höher als das Angebot, dann müssen die nachfragenden Marktteilnehmer wegen der größeren Konkurrenz höhere Kaufpreise bieten, um die Aktien bekommen zu können.

Kurz gesagt: Aktien sinken im Kurs, wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wenn Sie Aktien kaufen, die im Kurs gesunken sind, dann kaufen Sie Aktien, die immer weniger Marktteilnehmer haben wollten. Eine Tendenz, die sich mit einer guten Wahrscheinlichkeit fortsetzen wird.

Aktien steigen im Kurs, wenn die Nachfrage das Angebot überwiegt. Da Sie aber nur dann mit dem Kauf von Aktien Geld verdienen, wenn diese im Kurs auch zulegen, ist es folglich wesentlich lukrativer, auf Aktien zu setzen, deren Kurs in jüngster Zeit gestiegen ist.

Denn hier ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Aufwärtstrend fortsetzt, signifikant höher.

 

Chartbeispiel für wachsende Nachfrage

Der nachfolgende Chart (links ein Monats-, rechts ein Wochenchart) demonstriert dies beispielhaft. Bei der Aktie handelt es sich um das amerikanische Bio-Pharma-Unternehmen Celgene, mit der die Leser meines Börsendienstes Momentum-Trader im vergangenen Jahr bis zu +111,2% Gewinn gemacht haben.

Kaum ein Charttechnik-Indikator verdeutlicht das Angebot-Nachfrage-Verhältnis besser, als das On-Balance-Volumen. Das OBV zeigt an, ob Geld in eine Aktie hinein oder aus ihr heraus fließt.

Celgene: Anziehende Nachfrage löst Kurs-Boom aus

Celgene-11-03-2014

Im Januar 2014 kippt die Relation zu Gunsten des Angebots

(Zum Vergrößern bitte in den Chart klicken!)

Während die Nachfrage auf Monatsbasis noch hoch ist, überwiegt auf Wochenbasis seit Januar 2014 das Angebot: Das OBV fällt und notiert unter seiner 20-Tagelinie.

 

Fazit

Wenn Sie Ihre „Einkaufspolitik“ aus dem realen Leben eins zu eins auf den Aktienmarkt übertragen, dann werden Sie auf Dauer mit großer Sicherheit Schiffbruch erleiden. Der Versuch, beim Aktienkauf Geld zu sparen, ist letztlich meist mit Verlusten verbunden.

Geld verdienen Sie mit Aktien auf Dauer nur, wenn Sie auf Aktien setzen, die im Kurs steigen. Klar können Sie auch beim Schnäppchen-Kauf hin und wieder Erfolge verbuchen. Das ist jedoch meist mit Glück verbunden, weil sich das Angebots-Nachfrage-Verhältnis nach Ihrem Einstieg unvorhergesehen zum Positiven wandelt.

Wenn Sie beim Aktienkauf Geld sparen möchten, dann sollten Sie dies an einer anderen Stelle tun: Bei den Transaktionskosten. Hier gibt es in der Tat überraschend gute Möglichkeiten, Geld, ja sogar viel Geld zu sparen.

Doch das ist ein Thema für einen anderen Beitrag.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von: www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!