Sommers Charttechnik-Signale

Ein wichtiger Meilenstein für den DAX

So schnell kann sich an den Börsen das Blatt wenden. Noch vor gut einer Woche regierte die Angst vor einem Börsen-Crash die Marktteilnehmer. Heute markiert der DAX ein neues Allzeithoch. Dem Dow Jones könnte ähnliches am Nachmittag gelingen.

Ich hatte diese von vielen Analysten und Gurus verbreitete pessimistische Stimmung nicht geteilt und Ihnen noch in der letzten Woche begründet, warum ich im Gegenteil sogar einen „goldenen Börsenherbst“ erwarte. Damit zeigt sich wieder einmal: Die Finanzmärkte tun außerordentlich selten bis nie das, was die Mehrheit der Marktteilnehmer erwartet!

Tatsächlich hat der deutsche Leitindex heute eine wichtige “Duftmarke” gesetzt, um meinem Langfrist-Ziel „DAX 14.000 bis Ende 2015“ näher zu kommen.

 

DAX 14.000 bis Ende 2015

Am 7. Oktober 2012 präsentierte ich Ihnen auf www.timingismoney.de in einer Videoanalyse meine Prognose, die ich den Lesern meines Bezahldienstes Momentum-Trader bereits am 24. August 2012 vorgestellt hatte.

Als ich meinen Lesern diese Einschätzung weitergab, notierte der DAX noch unter 7.000 Punkten. Mein Kursziel entsprach mithin einer Kursverdoppelung.

Diese Einschätzung für den DAX hatte ich seinerzeit an drei Voraussetzungen geknüpft, die inzwischen alle erfüllt wurden

- die Überwindung des Hochs bei 7.194 vom März 2012

- die Überwindung des 2011er-Hochs bei 7.600 Punkten

- das nachhaltige Überbieten des Allzeithochs bei 8.151,57 Punkten

Heute überwindet der DAX das im Mai aufgestellte Rekordhoch bei 8.557. Während ich diese Zeilen formuliere, notiert er bei 8.610 Punkten.

 

Die Bedeutung historischer Hochs

Doch warum haben historische Bestmarken für die Zukunft der Aktienmärkte eine derart hohe Bedeutung? Die Antwort lautet: Weil wir Menschen sind! Denn:

Wenn Sie in Ihrem Gedächtnis kramen, werden Sie sich vorwiegend an wichtige Erlebnisse Ihres Daseins erinnern.

So werden Sie sich vermutlich kaum daran erinnern, was Sie am 7. Juli 2004 getan haben, es sei denn, Sie verbinden mit diesem Tag ein anderes, für Sie wichtiges Ereignis. Ich kann mich an dieses Datum deshalb gut erinnern, weil ich an jenem Tag die erste Ausgabe meines Börsendienstes Momentum-Trader verfasst habe.

Bezogen auf die Börsen gehören dazu Ereignisse wie die Hoch- oder Tiefpunkte an den Aktienmärkten in der Vergangenheit. Die Erinnerung an solche Extrempunkte wird verstärkt, wenn Sie selbst in jenen Tagen aktiv investiert haben oder waren.

So werden Sie sich gewiss sehr ungerne daran erinnern, wenn Sie im Sommer oder Herbst 2007 am Aktienmarkt eingestiegen waren, weil Ihnen die Medien seinerzeit DAX-Stände von 10.000 und mehr in wenigen Monaten versprachen. Zur Erinnerung:

 

Das DAX-Gespenst 8.200:

Der deutsche Leitindex hatte im Juli 2007 ein Allzeithoch markiert und war im Dezember noch einmal an dieses heran gelaufen. Im darauf folgenden Finanzkrisen-Jahr 2008 halbierte sich der DAX!

Seit dem Jahr 2007 ist die Marke 8.157 im DAX für die Anleger deshalb das Nonplusultra. Das gilt umso mehr, als für den DAX im März des Jahres 2000 schon einmal knapp unter diesem Niveau (bei 8.136) „Ende der Fahnenstange“ war.

Wir Menschen fühlen uns in einer vertrauten Umgebung besonders wohl. Wir wissen genau, bei welchem Bäcker am Ort wir gewiss keine Brötchen kaufen und bei welchem Bäcker es die besten gibt.

Würden Sie von heute auf Morgen in eine Ihnen gänzlich unbekannte Stadt versetzt, müssten Sie Ihre Komfortzone verlassen, sich diese vertrauten Punkte komplett neu erarbeiten.

So ähnlich ist es an den Finanzmärkten auch.

Das DAX-Allzeithoch aus den Jahren 2000 und 2007 ist vielen Investoren vertraut, aber in der Erinnerung auch negativ belegt. Jeder weiß: An diesem Punkt drehte der DAX regelmäßig nach unten.

Wenn Sie nun die im Frühjahr noch weit präsentere globale Schuldenkrise hinzunehmen, dann verwundert es nicht, dass der DAX nach dem Höhenflug im Mai erst einmal wieder zurückfiel. Die meisten Marktteilnehmer konnten sich DAX-Stände von 8.200 Punkten oder mehr einfach nicht vorstellen.

 

Nun ändert sich die Perspektive

Damit diese ihre Perspektive ändern, muss der Aktienmarkt ihnen den „Beweis“ liefern, dass er doch zu völlig neuen Kursdimensionen imstande ist. Und dazu hat der DAX heute einen echten Meilenstein gesetzt:

Die neue historische Bestmarke widerlegt nämlich die bis dato vorherrschende, pessimistische Sichtweise der meisten Marktteilnehmer, dass die Marke von 8.200 das Nonplusultra im DAX ist.

Hält die US-Notenbank am Mittwoch Ihre Liquiditätspolitik aufrecht (wovon ich ausgehe) und gewinnt Angela Merkel die Wahl am kommenden Sonntag (wovon die Investoren aufgrund ihrer heutigen Käufe offensichtlich überzeugt sind), dann gibt es eigentlich keine Hürden mehr, die einem goldenen Aktienherbst im Wege stehen.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

 

P.S.: Verfolgen Sie wöchentlich auf meiner Internet-Seite www.timingismoney.de meinen kostenlosen Service Börsenklima.

Wie die von mir entwickelten Börsenklima-Indizes funktionieren, können Sie hier ausführlich nachlesen. Die dort präsentierten Indikatoren helfen Ihnen dabei, die generelle Marktentwicklung besser einschätzen zu können.

Sämtliche Daten und Grafiken basieren auf den Wochenschlusskursen und werden von mir spätestens am Sonntag aktualisiert und kommentiert. Alle von mir dort vorgestellten Indikatoren werden bezüglich ihrer Berechnung und Interpretation ausführlich erläutert.

Ich lade Sie herzlich ein, meine Rubrik Börsenklima regelmäßig zu besuchen und sich so über den Marktzustand für Ihren eigenen Investment-Erfolg auf dem Laufenden zu halten.

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
September 2013
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!