Sommers Charttechnik-Signale

Aktienmärkte: Trend-Entscheidung ist gefallen

In meinem (ebenfalls kostenlosen) Börsen-Newsletter Chartanalyse-Trends analysierte ich am vergangenen Donnerstag den Dow Jones.

Darin sah ich den US-Leitindex an einem wichtigen Punkt angelangt, der für die Tendenz der nächsten Wochen von hoher Bedeutung sei. Schon am Freitagnachmittag sorgte der Dow Jones für Klarheit. Der DAX folgte ihm umgehend.

Das Fazit meines Beitrages Dow Jones an kurzfristig entscheidenden Marken vom 6. Juni lautete:

„Mit der Entwicklung bis gestern hat der Dow Jones nun wichtige Marken erreicht.

Im Chart notiert der Index an einer wichtigen Unterstützung, die aus der 50-Tagelinie und der inneren Aufwärtstrend-Kanal-Linie besteht. Auch das Momentum ist an einer markanten Unterstützung angelangt.

Das Dow-Verhalten an den nächsten Handelstagen wird daher darüber entscheiden, in welche Richtung die Wall Street in den vor uns liegenden Wochen tendiert.“

Und nun schauen Sie einmal auf den Handelsverlauf des Dow Jones am vergangenen Freitag:

 

scs_1_130607_Dow Jones_intraday

 

(Zum Vergrößern bitte in die Grafik klicken!)

Nach einer zunächst schwächeren Eröffnungs-Viertelstunde legte der US-Leitindex in nur 105 Minuten satte 170 Punkte zu.

Noch interessanter ist jedoch die Umsatzentwicklung: In der letzten halben Stunde vor Handelsschluss legte der Index noch einmal rund 40 Zähler zu. Die Umsätze explodierten in dieser Phase regelrecht.

Exzellentes Signal: Großinvestoren steigen vor dem Wochenende ein

Das bedeutet: Die Großinvestoren erwarten zu Beginn dieser Woche kräftige Kursgewinne und sind dafür schon vor dem Wochenende in Stellung gegangen.

Auch der DAX profitierte von der Tagesrallye des US-Pendants: Er legte vom Tagestief bei 8.034 satte 220 Punkte zu und schloss bei 8.254. Ich sehe daher auch die Korrektur im DAX als beendet an.

Unerwartet günstige Einstiegschance

Übrigens fiel diese größer aus, als ich erwartet hatte, da das deutsche Leitbarometer sein ehemaliges Allzeithoch bei 8.151 doch noch einmal unterboten hat. Andererseits erfüllte sich immerhin diese Prognose vom 15. Mai schrieb „Warten Sie noch? Oder investieren Sie schon?“:

„Der DAX wird so schnell nicht mehr unter 8.000 Punkte absinken

Tatsächlich können diese wartenden Investoren sogar froh und dankbar sein, wenn das Leitbarometer noch einmal in Richtung der ehemaligen Bestmarke zurückfällt. Wesentlich wahrscheinlicher ist indes, dass das Tief vom vergangenen Montag bei 8.217 Zählern für lange Zeit der niedrigste Stand bleiben wird.“

Eines ist damit indes auch klar: Die Wall Street bleibt der Aktienmarkt mit der eindeutig besseren Relative Stärke. Denn im Gegensatz zum DAX blieben Dow Jones und S&P 500 ÜBER ihren ehemaligen Bestmarken.

Ich hoffe, Sie haben diese unerwartet günstige Kaufgelegenheit genutzt. Falls nicht, sollten Sie nun wirklich nicht mehr lange damit warten.

 

Viel Erfolg an den Börsen,

Ihr

Andreas Sommer

________________________________________________________________________

Ein Beitrag von www.timingismoney.de: Zum optimalen Zeitpunkt im richtigen Markt

________________________________________________________________________

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Hier anmelden

Sommers

Charttechnik-Signale

Hier Ihre eMail-Adresse

eintragen!

Delivered by FeedBurner

 
Juni 2013
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Dukascopy. Swiss forex company offers marketplace and biggest liquidity for on-line forex trading
Seoqueries terms
Nobody landed on this page from a search engine, yet!